Drucken

Ätherische Öle

Ätherische Öle

Die Freude am Duft ist heute wohl die häufigste Anwendungsform und aus rechtlichen Gründen bieten fast alle Händler ihre Produkte auch nur zur Wohnraumaromatisierung an. Zu beachten wäre noch, dass äther. Öle :

- nicht in Kinderhände gehören- nicht auf Schleimhäute oder in die Augen dürfen

- sehr konzentriert sind und daher nur sehr sparsam verwendet werden sollen

- nicht unverdünnt auf die Haut gelangen dürfen, insbesondere Zimtrinde

- Zitrusöle, v. a. Bergamotte und Angelikawurzel auf der Haut die Photosensibilität erhöhen

- insbesondere « scharfe «  Öle wie Minze, Eukalyptus, Kampfer, Kümmel, Salbei, Thymian und Ysop nicht für Kinder unter sechs Jahren geeignet sind

- Anis, Fenchel, Ingwer, Kampfer und Muskatnuss nur bedingt in der Schwangerschaft verwendet werden dürfen